• a_wsv_aw.jpg
  • a_wsv_db.jpg
  • a_wsv_kp.jpg
  • a_wsv_kr.jpg
  • a_wsv_wf.jpg
  • a_wsv_ww.jpg

Willkommen beim WSV

Liebe Mitglieder,

 

der Herbst naht und wir müssen die Außenarbeiten beenden, so dass wir wieder zu den Bootshallen und um unser Bootshaus herumlaufen können.

 

Daher rufen wir zum dritten Arbeitsdienst in Folge am Samstag den 25.10.2014 ab 09:00 Uhr auf.

 

Wenn genügend mitarbeiten, kann auch der weitere Abriss im Sanitärtrakt erfolgen. Priorität haben aber die Außenarbeiten!

Wir hoffen auch bei diesem Arbeitsdient auf zahlreiches Erscheinen und tatkräftige Unterstützung. Nur zusammen und mit viel Engagement eurerseits können wir das Gesamtprojekt zeitlich als auch finanziell bewältigen.

Liebe Grüße

Der Vorstand

Der WSV auch nach der Deutschen Meisterschaft im Kanu-Rennsport noch aktiv und erfolgreich.

Auf den letzten drei Regatten an der Harle nahe der Nordseeküste, in Rheine und Bad Bederkesa konnten die Sportler des WSV Osnabrück zum letzten Mal in der Saison 2014 zeigen was in ihnen steckt.

Mit insgesamt neun Mal Gold, elf Mal Silber, sechs Mal Bronze und fünf vierten Plätzen können die Aktiven sehr zufrieden sein.

Weiterlesen...

Info zur außerordentlichen Mitgliederversammlung!

Die außerordentliche Mitgliederversammlung hat bei nur einer Gegenstimmen den neuen Haushaltsentwurf für das Jahr 2014 zur Finanzierung des Umbaus unseres Bootshauses und dementsprechend die Planungen für den Innenausbau angenommen.

Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

Jetzt ist Eigenleistung, also eure/unsere Unterstützung gefragt.Weitere Infos werden in Kürze dazu folgen!

Unsere Freestyler haben richtig Spaß in Hohenlimburg!

Weiterlesen...

Geschafft!

Der achte Platz im Finale für Wiebke ein voller Erfolg

alt

Mit dem achten Platz im A-Finale der diesjährigen Deutschen Meisterschaft in Hamburg erreichte Wiebke Prior ihr selbst gestecktes Saisonziel. Trotz zum Teil widriger Bedingungen erkämpfte sie sich als Vorlaufsiegerin und Dritte des Zwischenlaufs die ersehnte Finalteilnahme über ihre Lieblingsstrecke, den 200 Metern.

Weiterlesen...